COLDSTORE TRINITY mit Direktspeicherfunktion

Fachberater, Systemintegratoren und Endanwender erkennen zunehmend den Wert von COLDSTORE TRINITY™, einer Direktspeicherlösung mit geringer Leistungsaufnahme ohne NVRs, mit über 100 TB Speicherkapazität und mehr als 30 Tagen kontinuierlicher Aufzeichnung.

Allen Erwartungen nach wird das Interesse an COLDSTORE TRINITY™ aufgrund der jüngst bekanntgegebenen vollständigen Integration in Hanwha Techwins Komplettlösung für Videoverwaltung, dem Smart Security Manager (SSM), weiter steigen.

COLDSTORE TRINITY™ ist speziell ausgelegt für Banken, Casinos, Tankstellen, Gefängnisse und andere ähnliche Umgebungen, die ein höchst zuverlässiges, skalierbares Aufzeichnungssystem mit geringen Gesamtbetriebskosten erfordern. Bei all diesen Projekten, die eine Vielzahl an HD-Wisenet-Kameras erfordern, bietet COLDSTORE TRINITY™ eine einfach zu installierende Lösung mit erheblich reduzierten Einsatzkosten verglichen mit konventionellen RAID-basierten Systemen.

Die Gesamtbetriebskosten werden durch die überaus geringe Leistungsaufnahme von COLDSTORE TRINITY™ minimiert. Eine COLDSTORE-Einheit mit bis zu 120 TB verbraucht nur 60 Watt. Dies kann im Vergleich zu serverbasierten Standard-Speicherlösungen zu Stromeinsparungen von bis zu 90 % führen. Dank der erweiterten Festplattenlebensdauer sind die laufenden Instandhaltungskosten selbst bei Einsatz der preisgünstigsten verfügbaren Festplatten ebenfalls gering.

Anwender können die Vorteile eines robusten und skalierbaren Systems nutzen, das keinen Server bzw. kein Netzwerkaufzeichnungsgerät benötigt und dennoch Audio-, Video- und Metadaten unterstützt. Weiterhin bietet das System innovative Funktionen wie Ausfallsicherheit auf Kameraebene und hält Netzwerkunterbrechungen stand. Folglich ergeben sich Kosteneinsparungen durch den geringeren Bedarf an Softwarelizenzen und NVRs, die sonst für ein IP-Aufzeichnungssystem benötigt werden.

Wie funktioniert COLDSTORE TRINITY?

Die durch die Direktspeicherarchitektur TRINITY™ unterstützten Wisenet-Kameras können die Funktionen eines NVRs übernehmen.

Ausgelegt für Zuverlässigkeit und Datensicherheit mit Ausfallsicherheit auf Kameraebene können Wisenet-Kameras dank TRINITY™ direkt auf COLDSTORE, mit integrierter L.A.I.D™-Technologie (Linear Array of Idle Disks) von Veracity, schreiben. In Kombination mit dem einzigartigen sequentiellen Festplatten-Archivierungssystem S.F.S.™ (Sequential disk Filing System) liefert COLDSTORE großzügige Speicherkapazitäten zu geringen Kosten.

Sofortiger Videozugriff

COLDSTORE bietet sofortigen Zugriff auf Videobeweise, ist resistent gegen Festplattenausfall und erfordert keine Verfahren zur Festplattenwiederherstellung. Die Festplatten werden sequenziell eingesetzt. Alle sich nicht im Einsatz befindlichen Festplatten sind ausgeschaltet. Dies spart Strom und somit werden Temperatur, Schwingungen und Abnutzung reduziert. Das System nutzt ein einzigartiges Schreibmuster mit gespiegelten, überlappenden Paaren und gewährt so komplette Datenredundanz während des kritischen Schreibvorganges. Dies liefert die Redundanz von RAID1 beim Schreibvorgang, benötigt allerdings im Gegensatz zu RAID1 keine Verdopplung der Festplattenanzahl.

Über den Smart Security Manager (SSM)

SSM ist eine Komplett-Videomanagementsoftware zur Maximierung der Effizienz von Wisenet Netzwerkkameras, die gleichzeitig die perfekte Integration von COLDSTORE und anderen Drittanbietersystemen wie zum Beispiel Zutrittskontroll- und Einbruchsalarmanlagen gewährleistet.

Der modulare Aufbau des Smart Security Managers ermöglicht Bedienern die Konfiguration, Verwaltung und Überwachung zahlreicher Kameras. SSM ist mit einer leistungsstarken Suchmaschine ausgestattet und bietet umfangreiche Optionen zum schnellen und leichten Aufrufen von Evidenzdaten.

Eine Funktion zur Videozusammenfassung komprimiert Stunden an Videoaufzeichnungen in einige verkürzte Clips mit überlagerten Ereignisangaben und Zeitstempeln. Nach Auswahl dieser Ereigniswiedergaben wird der relevante Videoclip komplett abgespielt. Suchvorgänge können durch  der Verwendung von Kriterien wie Farbe, Objektgröße und Bewegungsrichtung genauer präzisiert werden.

Ausfallsicherung mit Redundanzsteuerung und die automatische Wiederherstellung bei Netzwerkausfall garantieren den stets zuverlässigen Betrieb des Smart Security Managers.